Bericht: Dreh in Herford

Posted: 28th Mai 2011 by paeterna in Ich war dabei
Gruppenfoto beim Herforder Dreh

Gruppenfoto beim Herforder Dreh

„Wahnsinn, super, toll…“ Ausrufe der ankommenden Crew und der Schauspielerinnen und Schauspieler, als sie das erste Mal den Sitzungssaal betreten. Wie geschaffen für die Szenen des Konvents.

Nach anfänglichem Gewusel – wo ist was – geht der Dreh professionell los: der Aufbau der Technik läuft schon, die Einstellungen werden besprochen. Die Akteure ziehen sich um, die Maske ist dran, langsam geht es los – nach einer Stärkung mit Kaffee und Brötchen.

Zwischendurch: immer wieder warten für die Schauspieler, die Technik muss umgebaut werden. Einzelne Einstellungen werden wiederholt, umgestellt, geprüft. Ist die Maske noch korrekt oder muss nachgeschminkt werden? Es ist heiß mit den Scheinwerfern.

Eine Lampe platzt, Holz knackt – halten die Stühle? Ja, nicht so schlimm, wie es sich anhört. Sind wir in der Zeit? Bald muss der Saal geräumt werden.

Es geht sehr geschäftig zu; hektisch nicht, aber konzentriertes, mitunter sehr angespanntes Arbeiten. Immer wieder werden Szenen ein weiteres Mal gedreht, an anderer Stelle angefangen, die Schauspieler müssen innerhalb von Sekunden präsent sein. Dann Ortswechsel. In den Gängen des Rathauses laufen manchmal Menschen vorbei und schauen.

Bis spät in den Abend wird gedreht, trotzdem wird am nächsten Morgen wieder pünktlich begonnen, wieder bis abends durch. Zwischendurch schnell essen und trinken. Umziehen, Maske, warten.

Nachmittags kommen die Komparsen. Auf einmal ist der für den Treffpunkt vorgesehene Raum voll. Viele Interessierte – was kommt auf uns zu? – stehen und warten. Unterschiedliche Menschen, freundlich, erwartungsvoll, schön, schrill, passend kostümiert.

Der Dreh im Sitzungssaal mit den Komparsen – ein Erlebnis! Soviel Beifall in den Szenen – gibt es das in der Politik?

Resümee: ein Erlebnis der besonderen Art, jede einzelne Teilnehmerin, jeder Teilnehmer gehörte dazu! Dank an das tolle Team! Die Serie wird Erfolg haben!

Berichtet von Rita.

You must be logged in to post a comment.